Blog

#9 Baku — Varzaqan — Tehran

#9 Baku — Varzaqan — Tehran

Ich machte mich nun also auf den Weg um Baku, die aserbaidschanische Hauptstadt, zu Fuß zu erkunden. Ich hatte mich vorab über ein paar Sehenswürdigkeiten informiert und verließ schließlich das Hostel. Zunächst erkundete ich die Altstadt von Baku, der Weg dorthin führte mich durch einige wundervoll gestaltete Parks. Springbrunnen plätscherten leise, Blumen blühten und jeder im Park, ob Jung oder Alt, genoss die frühlingshafte Stimmung mitten im Stadtzentrum. Die Altstadt ist größtenteils renoviert, es gibt aber auch ein paar original…

Weiterlesen Weiterlesen

#8 Sarpi — Batumi — Tbilissi — Baku

#8 Sarpi — Batumi — Tbilissi — Baku

Ich hatte mich also von Chrissy und David verabschiedet und fuhr nun allein nach Batumi hinein. Es war bereits dunkel und ich suchte die Adresse meines Couchsurfing-Hosts Raoul auf. Da ich kein Internet oder eine Mobilfunkverbindung mehr hatte und kein offenes Wifi-Netzwerk in der Nähe zur Verfügung stand, fragte ich einen Herrn auf der Straße, ob ich sein Telefon benutzen dürfte. Er drückte es mir in die Hand und ich rief Raoul an. Der holte mich kurz darauf ab und…

Weiterlesen Weiterlesen

#7 Trabzon — Kemalpasa — Sarpi/Georgien

#7 Trabzon — Kemalpasa — Sarpi/Georgien

Ich war also in Trabzon losgefahren, mein Host Yusuf hatte mich an Freunde (Esra und ihren Ehemann) weitervermittelt, die mich für eine Nacht aufnehmen würden, bevor ich die Grenze nach Georgien überqueren würde. Er hatte, bevor ich ihn bei seiner Arbeit abgesetzt hatte, noch die Adresse des Paars in mein Handy getippt — das dachte ich jedenfalls. Nach 2 Stunden quälte ich mich eine nicht endende Passstraße durch einen malerischen Nationalpark hinauf, links und rechts von mir meterhohe Steinwände, ein…

Weiterlesen Weiterlesen

#6 Besikdüzü — Trabzon

#6 Besikdüzü — Trabzon

Die Sonne blitzte durch die schweren Verschläge, die vor den rustikalen Holzfenstern hingen und die ich am Abend noch schnell geschlossen hatte. Die warmen Strahlen weckten mich und hatten den kleinen, mit allerhand Zeug vollgestopften Schlafraum bereits aufgewärmt. Ich warf die Decke von mir, wälzte mich aus dem Bett, suchte ein frisches Paar Socken und meine Latschen Chrissy und David, die beiden aus dem Bulli, waren auch schon wach, sodass wir frühstückten. Ich setzte Wasser auf und genoss meinen feinen…

Weiterlesen Weiterlesen

#5 Bolu — Degirmangzi — Besikdüzü

#5 Bolu — Degirmangzi — Besikdüzü

An diesem Morgen schliefen Hüseyin und ich aus; er hätte zwar eigentlich Uni gehabt, aber was tut man nicht alles für seine Gäste. Wir frühstückten, ich kaufte noch kurz unfassbar leckere Simit ein und fuhr los. Als heutiges Ziel stand Samsun auf dem Plan, eine Stadt an der Schwarzmeerküste. Es begann mal wieder leicht zu regnen, ich machte das Radio an, schob einen Kassette in den Schacht und begab mich wieder auf die Straße. Ich führte noch ein paar Telefonate…

Weiterlesen Weiterlesen

#4 Istanbul — Bolu

#4 Istanbul — Bolu

Hinweis zur zeitlichen Einordnung meiner Beiträge: Das Schreiben und veröffentlichen nimmt immer etwas Zeit in Anspruch, von daher liegen zwischen dem Erlebten und dem Beitrag dazu in der Regel 3-4 Tage, manchmal auch länger — sorry! Istanbul In Istanbul wohnte ich nicht im Hostel, sondern über Couchsurfing bei Recep, einem Türkisch-Lehrer an einer öffentlichen Schule. Er hat eine kleine Wohnung in einer ruhigen Nebenstraße, aber dennoch recht zentral gelegen. Receps Nachbarschaft Um ein wenig von Istanbul zu sehen, sind wir…

Weiterlesen Weiterlesen

#3 Timisoara — Sofia — Istanbul

#3 Timisoara — Sofia — Istanbul

In Timisoara hat es mir ziemlich gut gefallen; die Stadt ist recht hübsch und die Leute sind zumeist freundlich. Leider musste ich das Hostel aber an diesem Donnerstag bereits wieder verlassen, obwohl ich noch ein oder zwei Tage länger hätte bleiben können. In dem besagten Hostel habe ich auch Jaffar kennengelernt, ein Brite aus London mit kenianischen Wurzeln, der für die Londoner U-Bahn arbeitet. Er musste auch Richtung Sofia, somit hatte ich für die Etappe Begleitung gefunden, was das Reisen…

Weiterlesen Weiterlesen

#2 Uzhgorod — Timisoara

#2 Uzhgorod — Timisoara

Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt, war das Hotel in Uzhgorod wirklich ein bisschen eigenartig. Nicht nur die (zugegeben irgendwie witzige) Ausstattung, auch das gesamte Personal schien chronisch unterbeschäftigt. Im Eingangsbereich sitzt ein älterer Herr, der sich immer nur erhebt, um Leuten die Tür zu öffnen. Am Dienstag musste ich noch ein paar Mal nach draußen zum Auto, entsprechend komisch war es jedes Mal, aber ich glaube, dass der gute Herr durch mich so viel Bewegung wie schon lange nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

#1 Oldenburg – Leipzig – Krakow – Uzhgorod

#1 Oldenburg – Leipzig – Krakow – Uzhgorod

Hier nun also endlich mein erster Bericht! Zunächst noch einmal ein großes Dankeschön für die Newsletter-Anmeldungen und die zahlreichen Glückwünsche (und Geschenke) zum Start meiner Reise! Am vergangenen Samstag ging es also los, zunächst einmal nach Leipzig zu einem Freund inklusive eines Tagesausflugs nach Dresden bei bestem Wetter. Vielen Dank an dieser Stelle für das schöne Wochenende! 🙂 Montag fuhr ich dann weiter Richtung Krakau (Krakow) in Polen; an den Fahrstil auf polnischen Straßen muss man sich erst einmal gewöhnen….

Weiterlesen Weiterlesen

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Nach einiger Vorbereitung ist meine Website nun auch fertig, sodass ich ab dem 2. März 2018 hier regelmäßig Einträge verfassen werde. Bis dahin!